Kita als Ort des Entdeckens, Lernens- und Be(greifens)

Wir betreuen 83 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Eintritt in die Schule. Unsere pädagogische Ausrichtung sehen wir als individuelle Entwicklungsunterstützung. Die bestehende Erfahrungswelt der Kinder wird genutzt, um verschiedene Kompetenzen aufzubauen und zu fördern. Wir organisieren Das miteinander Leben und Lernen, so dass Raum, Zeit und Lebenswelt bewusst von den Kindern erfahren werden kann und durch aktive Auseinandersetzung der Kinder mit ihrer Umwelt die Grundlage für ihre Entwicklung geschaffen wird.

Das macht unsere Kita besonders

Anerkannter Bewegungskindergarten

Wir sind seit 2007 ein zertifizierter Bewegungskindergarten des Kreissportbundes Viersen. Bewegungsförderung zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche. Bewegungsangebote und –Möglichkeiten sind ein fester Bestandteil des Alltags.

Gesunde Ernährung

Wir legen Wert auf ausgewogenen Ernährung wie beispielsweise ein nahrhaftes Frühstück, das die Kinder von zu Hause mitbringen. Das Mittagessen ist ausgewogen und entspricht den geltenden Ernährungsstandards(BZgA). Fast alle Zutaten werden frisch vom örtlichen Händler angeliefert und von unserer Hauswirtschaftskraft zubereitet.

Eingewöhnung in Anlehnung an das Berliner Modell

Die Eingewöhnung erfolgt nach strukturierten Rahmenbedingungen und lehnt sich an das Berliner Eingewöhnungsmodell. Die Eingewöhnungsphase wird individuell auf jedes einzelne Kind abgestimmt mit den Eltern abgesprochen.

Beobachtung nach dem Leuvener Modell

Die Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung hat bei uns einen hohen Stellenwert. Wir nutzen das Beobachtungsinstrument die „Leuvener Engagiertheitsskala“.

BaSiK (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen)

Wir begleiten die Kinder alltagsintegriert und unterstützen sie auch durch gezielte Angebote in ihrer Sprachentwicklung. Systematisch wird der Stand der Sprachentwicklung durch die Dokumentation der BaSiK-Bögen ermittelt.

Bei uns entscheiden die Kinder mit!

Partizipation heißt Teilhabe und bildet die Grundlage jeder demokratischen Gesellschaft. So erfahren die Kinder, dass ihre Bedürfnisse gehört werden und ihre Meinung zählt. Regeln und Grenzen sind im täglichen Miteinander sehr wichtig. Die Kinder haben die Möglichkeit in einem Rahmen, der für alle vertretbar ist, mitzuentscheiden und mitzubestimmen.

Enten- und Zahlenland

Im „Enten – und Zahlenland“ von Prof. Preiss wird bei den Kindern das Interesse und die Neugierde an mathematischer Bildung, spielerisch, gefördert.

Portfolio

Ein Bestandteil der Bildungsdokumentation sind die Portfolioordner der Kinder. Jedes Kind hat einen eigenen Ordner, in dem seine Materialien gesammelt werden und zu dem es jederzeit Zugang hat.

Betreuungszeit

Bei 35 Stunden

Montag bis Donnerstag:
07.00 -14.00 Uhr

Freitag:
07.00 -14.00 Uhr

Bei 45 Stunden

Montag bis Donnerstag:
07.00 -16.30 Uhr

Freitag: 
07.00 -16.00 Uhr

inkl. Mittagessen.

Bildung und Unterstützung von Familien

Mit unseren vielfältigen Angeboten zur Stärkung der Elternkompetenz gestalten wir gemeinsam den Prozess von Bildung und Erziehung. Eine vertrauensvolle und respektvolle Zusammenarbeit mit den Familien ist uns sehr wichtig.

Das sieht bei uns wie folgt aus:

  • Beratung in Elterngesprächen
  • Vermittlung von professioneller Erziehungsberatung
  • Elternabende zu von Eltern gewählten Themen
  • regelmäßige anlassbezogene und geplante Elterngespräche

Vernetzung im Sozialraum

Zu unserem Konzept gehört die Vernetzung verschiedener Einrichtungen im Sozialraum. Die Zusammenarbeit der Kita mit verschiedenen Akteuren vor Ort sind wichtiger Bestandteil der Sozialraumarbeit.

  • gemeinsamer Übergang zur Grundschule in Form von verschiedenen Aktionen mit der GGS Grefrath
  • Kooperationspartnerschaft mit der Turnerschaft Grefrath
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
  • Vernetzung und regelmäßiger Austausch mit allen Grefrather Kitas
  • Kooperation mit dem Freilichtmuseum An der Dorenburg
  • Zusammenarbeit mit der Grefrather Feuerwehr
  • Zusammenarbeit dem Verein „Kind und Verkehr“
  • Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst Nettetal

Haben Sie Fragen oder Wünsche, melden Sie sich gerne!

Kontakt:


AWO Kindertagesstätte An der Dorenburg

Kirstin Teschner
An der Dorenburg 10
47929 Grefrath
Tel.: 02158/800080
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Personenbezogene Daten können verarbeitet werden (z. B. IP-Adressen). Bitte beachten Sie, dass diese Webseite Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung an Drittländer (außerhalb der Europäischen Union) überträgt. Die USA ist z.B. ein Drittland mit unzureichendem Datenschutzniveau. Einige Services verarbeiten personenbezogene Daten in den USA. Das EuGH stuft die USA als Land mit unzureichendem Datenschutz nach EU-Standards ein. So besteht etwa das Risiko, dass US-Behörden personenbezogene Daten in Überwachungsprogrammen verarbeiten, ohne bestehende Klagemöglichkeit für Europäer.