für Ratsuchende  
zurück

Beratung für ausländische Flüchtlinge

In den kreisangehörigen Kommunen Tönisvorst und Grefrath leben 700 Menschen, die ihr Heimatland verlassen mussten, weil dort Krieg oder Verfolgung herrschen. Die soziale Arbeit mit Asylbewerbern und ausländischen Flüchtlingen gehört zum traditionellen Aufgabengebiet der Arbeiterwohlfahrt.

Unsere Beratungs- und Betreuungsarbeit setzt an den Lebenslagen der Betroffenen an und versteht sich als interkulturelle Arbeit.

Wir unterstützen Familien und Alleinstehende bei der Orientierung in der ungewohnten neuen Gesellschaft. Wir helfen bei asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen, beim Umgang mit Behörden und beraten bei Rückkehrabsichten. Wir vermitteln Ärzte und Einrichtungen bei somatischen und psychischen Problemen.
Wir helfen bei der sozialen Integration und bemühen uns auch um Akzeptanz bei der deutschen Bevölkerung und um gegenseitigen Verständnis.

Wir arbeiten mit Initiativen, Kirchen und Vereinen vor Ort zusammen, informieren und regen zur Zusammenarbeit an. Und bei all dieser Arbeit wollen wir nicht allein für die Betroffenen da sein, sondern ihre Eigeninitiative und ihre eigene Kraft zur Selbstbestimmten Lebensführung in diesem Land fördern und stärken. Mit allen Fragen des Ausländer- und Asylrechts sowie zu Verfahrensfragen, zu Fragen der Lebensführung in Deutschland, zu Sozialleistungsansprüchen, Familienzusammenführung, zu Bleiberecht zur Rückkehr können Sie sich an unsere Flüchtlingsberatungsstelle wenden.

Ansprechpartner
Henning Ehlers

Postanschrift:
Flüchtlingsberatungsstelle der AWO
Gelderner Str. 84
47918 Tönisvorst

oder

Postanschrift
AWO Kreisverband Viersen
z.Hd. Herrn Ehlers
Kleinbahnstr. 59
47906 Kempen

Sprechstunden:
nach Vereinbarung
Telefon: 02152 - 20 55 50
Mobil: 0173 - 737 03 98

 
AWO Kreisverband Viersen e.VKleinbahnstr. 5947906 KempenTel. 02152 / 2 05 55-0Fax / 02152 2 05 55-25info@awo-kreisviersen.de