für Arbeitslose  
 

Grundsätze & Ziele

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Kreis Viersen ist Träger von Einrichtungen der Sozial- und Jugendarbeit sowie Alten- und Behindertenhilfe aller Art. Diese gemeinnützigen Einrichtungen und sozialen Dienste stehen grundsätzlich als Einsatzorte für Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung zur Verfügung. Darüber hinaus vermittelt die AWO derartige Arbeitsgelegenheiten in Einrichtungen anderer gemeinnütziger Träger, für die die folgenden Grundsätze auch zutreffen.

Die AWO will mit dem Angebot von Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung für erwachsene Empfänger/innen von Arbeitslosengeld II die Möglichkeit schaffen, Tätigkeiten im Rahmen der sozialen Arbeit auszuüben. Ziel dieser Maßnahme ist die Aktivierung der Teilnehmer/innen und die Verbesserung ihrer Integrationschancen auf dem Arbeitsmarkt. Diese Aktivierung wird im wesentlichen dadurch erreicht, dass die Teilnehmer/innen

  • eine Tagesstruktur erhalten,
  • Kontakte im Arbeitsleben knüpfen und halten,
  • Anerkennung und Wertschätzung erfahren.

Alle angebotenen Arbeitsgelegenheiten müssen dazu geeignet sein, die Beschäftigungsfähigkeit aufrecht zu erhalten, zusätzliche Erfahrungen zu sammeln sowie eine Neuorientierung zu ermöglichen. Durch die praktische Tätigkeit in sozialen, hauswirtschaftlichen, technischen und pflegerischen Bereichen ergibt sich oftmals der Wunsch nach einer qualifizierten Ausbildung.

Alle angebotenen Arbeitsgelegenheiten müssen gemeinnützig und zusätzlich sein. Das Ersetzen von Regelarbeitsplätzen ist ausgeschlossen.

Entsprechend wird die AWO Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung ausschließlich unter Beachtung der nachfolgenden Grundsätze anbieten:

  • Die AWO wird alle ihr von der öffentlichen Hand für die Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung zur Verfügung gestellten Mittel ausschließlich zweckgebunden verwenden.
  • Es werden nur solche Teilnehmer/innen in Arbeitsgelegenheiten eingesetzt, die für die Arbeit in sozialen Einrichtungen hinreichend motiviert erscheinen.

Der Einsatz der Teilnehmer/innen erfolgt unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Eignung. Dies wird durch ein persönliches Einstufungsgespräch sichergestellt. Hier wird der bisherige berufliche und persönliche Werdegang eruiert, bisherige Eigenbemühungen aufgenommen, Neigungen, Schwerpunkte und Vorstellungen für eine zukünftige Berufstätigkeit ausgelotet. Mit dem Ziel einer passgenauen Arbeitsvermittlung wird so ein erstes Teilnehmer-Profil erstellt.

  • Die Arbeitsgelegenheiten dienen weder privaten noch erwerbswirtschaftlichen Zwecken. Voraussetzung für den Einsatz der Teilnehmer/innen ist vielmehr stets die Gemeinnützigkeit der ihnen übertragenen Tätigkeit.
  • Arbeitsgelegenheiten werden ausschließlich zusätzlich angeboten, d.h. es werden nur solche Arbeiten geleistet, die sonst gar nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden könnten.

Es dürfen weder reguläre Beschäftigungsverhältnisse verdrängt, noch die Einrichtung neuer Arbeitsplätze verhindert werden. Eine Wettbewerbsverzerrung wird ausgeschlossen.

Der Einsatz erfolgt abhängig von den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten. Es kann sich aber auch als überaus sinnvoll erweisen, den Teilnehmern neue Arbeitsfelder zu erschließen, um durch eine Neuorientierung Vermittlungschancen zu erhöhen und/oder Impulse für eine Ausbildung zu geben.

Durch den möglichst passgenauen Einsatz auf der Grundlage der individuellen Kompetenzen wird ein Integrationsweg beschritten, der als Basis einer nachhaltigen Vermittlung auf den Arbeitsmarkt gilt. Die Arbeitsgelegenheiten haben somit Brückenfunktion.

Der Einsatz der Teilnehmer/innen erfolgt möglichst nach dem Prinzip der Wohnortnähe. Es stehen Arbeitsgelegenheiten nahezu im gesamten Kreis Viersen zur Verfügung.

Die Teilnehmer/innen an den Arbeitsgelegenheiten werden in den Betriebsalltag ihrer Einsatzstelle integriert. Ein respekt- und würdevoller Umgang durch Mitarbeiter/innen und Leitungskräfte wird sichergestellt.

 

 
AWO Kreisverband Viersen e.VKleinbahnstr. 5947906 KempenTel. 02152 / 2 05 55-0Fax / 02152 2 05 55-25info@awo-kreisviersen.de