für behinderte Menschen  
 

Das Haus an der Stadtmauer



Wohnheim für Menschen mit einer Doppeldiagnose (Psychose und Sucht)

Das Haus an der Stadtmauer bietet 6 Menschen im Alter von 18-35 Jahren mit einer komorbiden Erkrankung (Doppeldiagnose Psychose und Sucht) einen stationären Wohnraum.

Das Haus an der Stadtmauer bietet seinen Bewohner/innen die Möglichkeit, die Suchterkrankung unter Berücksichtigung der psychischen Erkrankung zu bearbeiten und so ein selbstbestimmtes, weitgehend suchtmittelfreies Leben zu ermöglichen.

Das heißt konkret, Eigenverantwortung für sein Leben übernehmen zu lernen, eigene Ziele und Wünsche zu entwickeln, Arbeit und Ausbildung anzustreben, aber auch notwendige Belastungsgrenzen zu erkennen. Hierbei ist das therapeutisch orientierte Betreuungskonzept auf die besonderen Bedingungen von jungen Menschen mit Sucht- als auch psychischen Erkrankungen abgestimmt.

In der Arbeit mit Abhängigkeitserkrankten wird in der Regel aufdeckend und konfrontativ im Hinblick auf die Förderung von Eigenverantwortlichkeit gearbeitet. Auf der anderen Seite muss aus psychiatrischer Sicht zur Vermeidung von Krankheitsschüben mit psychisch Erkrankten oftmals eine Konfrontation vermieden werden. Eine beschützende Haltung in der Arbeit mit den Bewohner/innen ist hier notwendig.

Aufgrund der gegenläufig scheinenden Behandlungsansätze ist es erforderlich, mit jedem Bewohner einen ständig an die jeweilige Situation angepassten Betreuungsplan zu entwickeln. Mit Hilfe von sinnvoller Tagesgestaltung, Einzel- und Gruppengesprächen, und der Übernahme von Aufgaben im Haus wird eine langfristige Stabilisierung angestrebt.

Eine Suchtmittelreduktion und eine gleichzeitige psychische Stabilisierung sind häufig nicht kurzfristig zu erreichen. Daher setzen wir auf eine intensive Behandlung mit individuellen Rehabilitationszielen, die gemeinsam mit den Bewohner/innen erarbeitet und verfolgt werden.

Download als PDF "Hausordnung"

Gesamtkonzeption als PDF "Haus an der Stadtmauer"

Adresse:
Wohngruppe Haus an der Stadtmauer
Haus an der Stadtmauer 3b
41334 Nettetal
Tel.: 0 21 57 / 12 45 28
Fax: 0 21 57 / 12 61 40
E-Mail: haus-an-der-stadtmauer@online.de

 

Ansprechpartnerin:
Sabine Knipp

 

 

 

[zurück]

 
AWO Kreisverband Viersen e.VKleinbahnstr. 5947906 KempenTel. 02152 / 2 05 55-0Fax / 02152 2 05 55-25info@awo-kreisviersen.de